Archiv

11.10.2016, 15:30 Uhr
Tag der Deutschen Einheit mit Prof. Dr. Dr. Sternberg
Die Senioren Union im Rheinisch-Bergischen Kreis lud, wie bereits in den letzten Jahren, traditionell zu einer Veranstaltung am Tag der Deutschen Einheit, dem 03. Oktober 2016, in den Bergischen Löwen. Vor mehr als 130 Gästen sprach Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg MdL, Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken, zum Thema „Christen in der CDU“.
Foto: Hans-Reinhold Drümmen
Zur Beginn begrüßte der Kreisvorsitzende der Senioren Union im Rheinisch-Bergischen Kreis Holger Müller MdL die Gäste und betonte, dass die Senioren Union die einzige politische Organisation im Kreis sei, die am Tag der Deutschen Einheit eine politische Veranstaltung mache und diesen Tag damit ehre. Prof. Dr. Dr. Sternberg begann seine Rede damit, die christliche Prägung der Flüchtlingspolitik von der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zu würdigen. Er sprach weiter über christliche Werte in der Politik und das christliche Bild vom Menschen. Die Orientierung an diesem Menschenbild sei der Grundpfeiler der Politik der CDU. Er stellte angesichts der islamistischen Bedrohungen eine wahre Renaissance des Christentums fest. Dabei repräsentiere das Christentum, wie andere Religionen auch, nicht nur Glauben, sondern auch Kultur. Trotz der Bedrohungen müsse das Abendland weltoffen bleiben. „Europa war immer stark, wenn es kulturoffen war“, so Sternberg. Als große Stärke der CDU sieht er deren klare Ortsbestimmung. Seit der Gründung der CDU hat sie auf die Ökumene gesetzt.